CBD-Öl in der Apotheke kaufen – Besser und sicherer?
CBD-Öl in Apotheke kaufen

CBD-Öl in der Apotheke kaufen – Besser und sicherer?

Fakten

  • CBD-Öle werden in verschiedenen Konzentrationen angeboten.
  • In Apotheken werden zumeist sehr hochwertige Produkte angeboten, die teilweise teuer als beim Onlinekauf sind.
  • Neben CBD-Produkten finden sich in Apotheken auch verschreibungspflichtige Produkte aus der Hanfpflanze.

CBD-Öl aus der Apotheke – Besser und sicherer?

Die Hanfpflanze kann deutlich mehr, als nur eine psychoaktive Wirkung verbreiten. Besonders der Wirkstoff Cannabidiol (CBD), welcher ebenfalls aus dem Hanf gewonnen wird, besitzt wichtige Inhaltsstoffe. Diese haben zahlreiche heilsame Wirkungen auf den menschlichen Körper. CBD-Produkte werden in Deutschland als Nahrungsergänzung geführt und sind sowohl in diversen Onlineshops als auch in der Apotheke erhältlich.

In Letzteren finden sich vor allem Tropfen sowie Kapseln, die frei verkäuflich sind. Da der Wirkstoff jedoch nicht als Medizin, sondern als Nahrungsergänzungsmittel verkauft wird, halten sich die Apotheker gerne bedeckt, was die Beratung angeht. Dennoch finden sich auch vor Ort hochwertige CBD-Produkte. Worauf es dabei ankommt, soll im Folgenden geklärt werden.

Cannabisprodukte haben immer noch einen schlechten Ruf. Das liegt vor allem am berauschenden Wirkstoff THC. Allerdings sind sich die Forscher mittlerweile sicher, dass CBD-Produkte nicht nur keine berauschende Wirkung haben, sondern darüber hinaus auch noch viele gesundheitsförderliche Eigenschaften besitzen. Voraussetzung ist jedoch eine gute Qualität.

CBD-Öl – Einsatzgebiete und Produkte

CBD-Öle sind beliebt. Schließlich wurden in zahlreichen Studien bereits viele positive Eigenschaften des Wirkstoffs Cannabidiol herausgefunden. So beispielsweise eine antioxidative Wirkung. Doch dies ist noch längst nicht alles. Weitere positive Wirkungsweisen des Extraktes aus der Hanfpflanze sind:

  • Entzündungshemmend
  • Krampflösend
  • Angstlösend und sogar antidepressiv
  • Schmerzlindernd
  • Antibakteriell, neuroprotektiv, antitumoral sowie antiasthamtisch

Gerne wird CBD-Öl beispielsweise bei starken Kopfschmerzen und Migräne sowie bei entzündungsbedingten Schmerzen eingesetzt. Grund für die zahlreichen positiven Eigenschaften ist die Wirkung auf das im Körper befindliche Endocannabinoid-System. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Nervenzellen vor dem Absterben zu schützen. Daher ist es besonders wichtig für den Erhalt einer guten Gesundheit.

Dabei wird das Öl tropfenweise eingenommen und mittels Pipette unter die Zunge getropft. Dort sollte es für etwa eine Minute verharren, ehe es heruntergeschluckt wird. Dadurch kann der Wirkstoff schneller und effektiver über die Mundschleimhäute aufgenommen werden und die Wirkung entfaltet sich bereits nach etwa 15 Minuten. Wer neu mit der Einnahme beginnen möchte, macht mit einem Startwert von zwei bis drei Tropfen nichts falsch. Anschließend kann man sich langsam an die gewünschte Dosierung annähern.

CBD-Öl hat in der Regel eine leicht nussige und bittere Note. Auch wenn vielen der Geschmack gerade zu Beginn nicht zusagt, sollte man es so lange wie möglich im Mundraum behalten, um noch schneller von der Wirkung zu profitieren.

Der Preis von CBD-Öl aus der Apotheke

Wie hoch die Kosten für CBD-Produkte aus der Apotheke sind, hängt stark vom jeweiligen Produkt sowie vom Anbieter ab. Ebenso ist es abhängig von der jeweiligen Konzentration. Ein CBD-Öl mit fünf Prozent Cannabidiol ist beispielsweise preiswerter als Öle, die zehn Prozent und noch mehr des Wirkstoffs erhalten. Bei fünf Prozent sollte man mit rund 30 bis 40 Euro rechnen. Höher konzentrierte Extrakte können preislich noch einmal deutlich mehr ins Geld gehen. Allerdings werden von diesen Präparaten auch häufig weniger Tropfen benötigt.

CBD-Öl Preis in der ApothekeAufpassen sollte man jedoch bei vermeintlichen Schnäppchen. Wer beispielsweise ein sehr günstiges CBD-Öl mit einer Konzentration von zehn Prozent findet, kann nicht überprüfen, ob diese zehn Prozent aus reinem Cannabidiol stammen. Eine Untersuchung aus den USA fand heraus, dass einige Hersteller Angaben zur Konzentration auch auf minderwertige Anteile beziehen. Diese Öle finden sich jedoch häufig in Onlineshops. Aber auch in der Apotheke sind sie nicht davor geschützt minderwertige CBD-Öle zu kaufen. Mitarbeiter der Apotheke kennen sich in der Regel noch nicht gut mit dem neuen Wirkstoff aus und dazu kommt, dass man dort oft keinen Einblick in die Bio- und Analysezertifikate hat.

Verschiedene Dosierung aus der Apotheke

Meisten lassen sich CBD-Tropfen mit fünf, zehn oder 20 Prozent Cannabidiol finden. Das Fünfprozentige ist dabei ideal geeignet, um sich langsam an den Wirkstoff heranzutasten. Wer mit einer niedrigen Dosis dieser Konzentration beginnt, kann die vorbeugende Anwendung ausprobieren oder sich langsam an eine höhere Dosierung herantasten.

Noch niedriger dosierte Präparate sind in der Regel nicht zu empfehlen, da dann häufig das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach nicht mehr stimmt und man auch das 5% CBD-Öl sehr gut und einfach dosieren kann.

CBD-Öl 10% aus der Apotheke

Ein zehnprozentiges CBD-Öl zählt zu den Allroundern unter den Produkten und kann für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt werden. Sowohl bei der Linderung von leichten Beschwerden als auch zur Verbesserung des täglichen Wohlbefindens eignet sich das Konzentrat. Bei Bedarf kann die Dosis gut erhöht oder verringert werden, sodass man mit einem zehnprozentigen Öl äußerst flexibel ist. Auch im akuten Fall ist das Präparat ideal geeignet, zum Beispiel, wenn sich Kopfschmerzen bemerkbar machen.

CBD-Öl 20% aus der Apotheke

Hier befinden sich 2.000 mg Cannabidiol in 10 ml Produkt. Diese Konzentrationen sind deutlich seltener anzutreffen. Gerade bei stärkeren Beschwerden wie Migräne, Angstzustände oder anhaltender Nervosität ist die höhere Konzentration jedoch sehr zu empfehlen. Zum Einstieg in die Welt der CBD-Produkte ist sie jedoch weniger geeignet.

5-, 10- und 15-prozentige Dosierungen finden sich am häufigsten. Jenseits der 20 Prozent finden sich jedoch auch noch höhere Dosierungen. Allerdings sollten diese nur in Absprache mit einem Arzt eingenommen werden. Mit einem 30- und sogar 40-prozentigen Produkt lassen sich beispielsweise starke Beschwerden schnell bekämpfen. Letzteres ist allerdings bisher eine Seltenheit auf dem Markt.

CBD-Tropfen, Hanföl, Cannabis-Öl und CBD-Öl aus der Apotheke

CBD-Tropfen aus der ApothekeAuch wenn es eine ganze Reihe verschiedener Bezeichnungen gibt, handelt es sich letztlich immer um ein Trägeröl, dem eine gewisse Konzentration an CBD zugesetzt wurde. Häufig wird CBD-Öl auch als Cannabis-Öl aufgeführt. Dabei handelt es sich jedoch quasi um das gleiche Produkt. Denn auch in diesem Fall ist das wirkungsvolle Cannabidiol gemeint.

Allerdings kommt es gerade bei diesem Namen gerne zur Verwechslung. Zwar stammt das Cannabidiol aus der Hanfpflanze – es ist jedoch nur ein Wirkstoff, der durch verschiedene Verfahren extrahiert werden kann. Ab und zu finden sich auch „Hanftropfen“, die ebenfalls den Wirkstoff CBD beinhalten. Auch bei ihnen ist die Bezeichnung irreführend, letztendlich ist jedoch auch dies ein CBD-Präparat.

Lediglich Hanföl ist etwas Anderes. Hierbei handelt es sich um ein Speiseöl, das aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen wird. Es enthält nicht nur wichtige Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren in einem für den Menschlichen Körper idealen Verhältnis, sondern auch die seltene und entzündungshemmende Gamma-Linolen-Säure. Dies macht Hanföl zu einem hochwertigen und sehr gesunden Speiseöl, das häufig als Trägeröl in CBD-Produkten vorkommt. Als Speiseöl findet es sich neben Apotheken auch in Supermärkten und natürlich Online.

Weitere CBD-Produkte

CBD-Öle sind mit Abstand die beliebtesten Produkte, in denen der Wirkstoff zu finden ist. Daneben finden sich jedoch noch zwei weitere Artikel, die ebenfalls mit dem Konzentrat versetzt werden. Diese sind:

  • CBD-Kapseln
  • CBD-Kristalle

CBD-Kapseln in der Apotheke kaufen

Gerade, wer sich nicht mit dem Geschmack des Öls anfreunden kann, hat die Möglichkeit auf Kapseln umzusteigen. Sie sind völlig geschmacksneutral und werden einfach wie Tabletten heruntergeschluckt und über die Magenschleimhäute und den Dünndarm aufgenommen. Im Gegensatz zum Öl, wo die Wirkung bereits nach wenigen Minuten einsetzt, braucht es hier ein bis zwei Stunden. Allerdings hält der Effekt anschließend sechs bis acht Stunden an. Im Gegensatz zum CBD-Öl ist bei gleicher Menge jedoch eine geringere Wirkung zu erwarten. Wer dennoch lieber zur Kapsel greift, findet diese in der Regel auch in der Apotheke.

CBD-Kristalle in der Apotheke kaufen

Cannabidiol in seiner reinsten und konzentriertesten Form findet sich in CBD-Kristallen. Hierbei handelt es sich um ein reines, kristallines Pulver, das nur CBD und keine anderen Cannabinoide enthält. Alle weiteren enthaltenen Pflanzenteile wie Öle, Wachse und Chlorophyll werden bei der Herstellung vollständig entfernt.

Um die Kristalle zu gewinnen, kommt ein besonders feines Extraktionsverfahren mit anschließendem Reinigungsprozess zum Einsatz. Letzterer filtert alle anderen Pflanzenmaterialien aus dem Extrakt heraus. Was zurückbleibt, ist das feine weiße Pulver – die CBD-Kristalle, die zu 99 Prozent aus Cannabidiol bestehen und in vielen Apotheken sowie Online erhältlich sind.

CBD-Öl aus Apotheken in Holland

Mittlerweile ist CBD-Öl in beinahe allen europäischen Ländern in der Apotheke erhältlich. Die Regelungen sind jedoch unterschiedlich. Während in Deutschland der THC-Gehalt beispielsweise unter 0,2 Prozent liegen muss, darf er in Österreich sogar bei bis zu 0,3 Prozent liegen. In der Schweiz werden Produkte mit Cannabidiol beispielsweise als Lebensmittel oder Gebrauchsgegenstände eingestuft und sie dürfen sogar bis zu einem Prozent THC enthalten.

In Deutschland werden CBD-haltige Produkte in der Regel als Nahrungsergänzungsmittel geführt. Allerdings sind sie erst seit wenigen Jahren in Apotheken und deutschen Onlineshops erhältlich. Wer vorher bereits von den positiven Eigenschaften des Wirkstoffs profitieren wollte, blieb häufig nur die Fahrt nach Holland, wo es bereits seit Langem CBD-Produkte in Apotheken zu kaufen gibt.

Frei verkäuflich ist dort auch das sogenannte Weed-Öl, welches neben pflanzlichen Ölen und CBD auch THC enthält. Auch diesem Präparat wird eine medizinische Wirkung nachgesagt, allerdings sind die CBD- sowie THC-Anteile recht gering. Dennoch ist der Anteil an THC immer noch höher als in Deutschland zulässig, weswegen man das Weed-Öl in hiesigen Apotheken vergeblich sucht.

Die Vorteile des Onlinekaufs

In der Apotheke vor Ort ist in aller Regel nur begrenzt Platz, sodass die Auswahl an CBD-Öl häufig eher gering ausfällt. Mittlerweile bieten jedoch diverse Versandapotheken die Möglichkeit, Arznei sowie Nahrungsergänzungsmittel online zu kaufen. Des Weiteren finden sich CBD-Produkte auch direkt online auf den Webseiten der Hersteller sowie in diversen Shops.

Zwar werden in der Apotheke zumeist sehr hochwertige Produkte angeboten, doch diese können nie im gleichen Umfang vorrätig sein, wie dies online der Fall ist. Sowohl die Verkaufsfläche als auch die Lagerflächen sind begrenzt – Verkäufer über Internetplattformen haben da hingegen ganz andere Möglichkeiten.

Wer sich bereits umfassend mit dem Thema CBD-Öl auseinandergesetzt und sich bereits für eine bestimmte Marke entschieden hat, könnte in der Apotheke vor Ort dadurch Probleme bekommen, da nie gewährleistet ist, dass die gewünschte Marke im Sortiment zu finden ist. Viele Hersteller legen ihren Schwerpunkt sowieso auf den Onlinehandel, sodass sie in Apotheken quasi unauffindbar sind.

Dies ist der große Knackpunkt, der klar für den Onlinehandel spricht: Hier findet sich eine Vielzahl hochwertiger Produkte, die nicht in Apotheken angeboten werden können, da die Vertriebsmöglichkeiten nur eingeschränkt vorhanden sind. Schließlich muss, bevor ein Nahrungsergänzungsmittel in das Sortiment aufgenommen wird, ein Vertriebler vor Ort sein und Apotheken von seinen Produkten überzeugen. Kleine Anbieter können diese Leistung oft gar nicht stemmen und fokussieren sich lieber auf ihre hochwertigen Produkte und ihren Onlineshop.

Zusätzlich ist die Expertise des Personals vor Ort häufig etwas eingeschränkt, was das Thema CBD betrifft. Wer hingegen online eine Anfrage an Shops oder direkt an den Produzenten stellt, kann davon ausgehen, dass sich fachkundiges Personal um eventuelle Fragen und Probleme von derzeitigen und zukünftigen Kunden kümmert. Der Service von Herstellerseiten bietet zudem sowohl telefonischen Support, als auch solchen via Chat oder E-Mail. Außerdem lassen sich Rabattaktionen und Sonderangebote im Internet besser verfolgen als in der Apotheke vor Ort.

Zusammengefasst bietet der Onlinekauf von CBD-Produkten die folgenden Vorteile:

  • Riesige Auswahl unterschiedlicher Hersteller
  • Experten bieten hervorragenden und fachkundigen Support
  • Durch Anfragen via E-Mail ist eine Kontaktaufnahme rund um die Uhr möglich
  • Besserer Überblick über Rabattaktionen und Sonderangebote

Die Varietät von CBD-Produkten in Online-Shops

Es wurde bereits angeschnitten, dass es in Sachen Ölen zu vielen Unterschieden kommen kann, was die Konzentration betrifft. In Apotheken finden sich häufig nur 5- und 10-prozentige Konzentrate. Die Auswahl ist jedoch viel größer und beginnt teilweise bereits bei 2,5-prozentigem Öl.

Darüber hinaus gibt es spezielle CBD-Tropfen, die für unsere Haustiere entwickelt wurden. Besonders häufig findet man beispielsweise Präparate für Hunde. Wer nach so etwas Speziellem allerdings in der Apotheke sucht, wird vermutlich kaum Erfolg haben. Wie erwähnt ist es hier vor allem der Platzmangel, der das Angebot einschränkt.

Neben Ölen finden sich online noch viele weitere CBD-Produkte in einer riesigen Auswahl. So zum Beispiel:

  • CBD-Kapseln
  • CBD-Blüten
  • Kosmetik mit CBD
  • CBD-Liquids

CBD-Öl aus der Apotheke – Pro und Kontra

Wer lieber vor Ort kauft, muss nicht zwangsläufig Pech mit seiner Auswahl haben. Bei Produkten aus der Apotheke kann man davon ausgehen, dass es sich um sehr hochwertige Präparate handelt. Andernfalls hätten Apotheken ihren guten Ruf zu verlieren und das können sie sich, gerade in der heutigen Zeit im Kampf gegen Onlineapotheken, nicht leisten. Daher kann man in Apotheken von einem überaus seriösen Angebot ausgehen.

Des Weiteren kann es gerade beim Onlinekauf zu Lieferproblemen kommen. Wird beispielsweise CBD aus der Schweiz bestellt, kommt es immer wieder zu Beschlagnahmungen seitens des deutschen Zolls. Dies liegt beispielsweise daran, dass in der Schweiz in CBD-haltigen Mitteln ein THC-Gehalt von bis zu einem Prozent erlaubt ist. In Deutschland sind es jedoch nur bis zu 0,2 Prozent. Produkte aus der Apotheke übersteigen diesen Gehalt nicht.

Allerdings gibt es in der Apotheke ein zumeist grundlegendes Problem. Denn während sich Apotheker und Angestellte mit Medizin in allen Formen bestens auskennen, ist dies bei Nahrungsergänzungsmitteln nicht immer der Fall. Leider betrifft dies auch CBD. Auch wenn hochwertige CBD-Öle und andere Präparate angeboten werden, fühlen sich Verbraucher bei der Beratung oft alleingelassen. Tatsächlich sind die Fachkräfte vor Ort keine Spezialisten, sondern haben ein umfangreiches Fachgebiet. In Sachen Cannabidiol verfügen sie zwar in aller Regel über ein solides Grundwissen, bei spezifischen Fragen können sie jedoch in der Regel nicht weiterhelfen.

Ab und an kann es zudem vorkommen, dass es bei der Anfrage in Apotheken zu Missverständnissen kommen kann. Es ist schon ab und zu passiert, dass unwissendes Personal nach einem Rezept verlangt, weil es CBD sofort mit THC-haltigem medizinischen Cannabis auf eine Stufe stellt. Dies ist aber eher selten der Fall.

Das größte Problem ist jedoch vermutlich der eingeschränkte Platz. Denn wie in allen Lokalitäten ist auch in Apotheken die Verkaufsfläche nur begrenzt vorhanden. Auch wenn sich sowohl CBD-Öle als auch Kapseln und teilweise Salben und Cremes finden lassen, können in aller Regel nur wenige Produkte von einer überschaubaren Herstellerzahl angeboten werden.

In der folgenden Tabelle sind die Vor- und Nachteile von CBD-Produkten aus der Apotheke noch einmal zusammengefasst:

Die Vorteile des Kaufs in der Apotheke Die Nachteile des Kaufs in der Apotheke
Hochwertige Produkte; keine Liefer- oder Zollprobleme; nur in Deutschland zugelassene Produkte; seriöse Anbieter Häufig keine Experten vor Ort; Platzmangel; es kann zu Missverständnissen kommen

Anhaltspunkte für ein gutes CBD-Öl

Bevor man sich auf ein Präparat stürzt, sollte man einige Kriterien beachten, die beim Kauf von CBD entscheidend sind. Diese sind:

  • Herstellung (Extraktionsmethode, Inhaltsstoffe, CBD Konzentration)
  • Laboranalysen (laufende Qualitätskontrollen)
  • Rohstoffe und Anbau (Pestizide, Fungizide, Bio etc.)
  • Trägeröl
  • Vollspektrum oder Isolat (Anzahl der Wirkstoffe, Entourage-Effekt)

Doch dies sind nicht die einzigen Kriterien, anhand derer ein gutes Öl erkennbar ist. Sie sollen jedoch zeigen, dass die Auswahl nicht ganz einfach ist. Ein guter Anhaltspunkt ist die Transparenz. Je höher diese beim Hersteller ist, desto eher stimmt die Qualität. Denn Hersteller, die viel Arbeit in ihre Produkte stecken, sind stolz auf ihre Präparate und haben vom Anbau bis hin zu den Laboranalysen nichts zu verbergen.

Für eine besonders hohe Qualität der Rohstoffe sprechen beispielsweise Bio-Zertifikate. Hier muss man sich als Konsument keine Sorgen über Pestizide, Fungizide oder Ähnliches machen. Damit es gesundheitlich optimal wirken kann, sollte das Produkt schonend aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt worden sein. Solche Produkte finden sich in vielen Onlineshops, auf Herstellerseiten sowie in vielen Apotheken.

Auch das Trägeröl sollte als Qualitätsmerkmal nicht vernachlässigt werden. Häufig fällt die Wahl der Hersteller dabei auf Hanföl. Dieses verfügt über sehr hochwertige Inhaltsstoffe, die gemeinsam mit dem CBD ihre positiven Wirkungen optimal entfalten können. Hanföl verfügt zudem über ein für den menschlichen Organismus perfektes Verhältnis zwischen den lebenswichtigen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Natürlich lassen sich hochwertige Präparate in Apotheken finden. Wer allerdings „nur mal schauen möchte“, hat in Apotheken durch die oft mangelhafte Expertise ebenso verloren wie jemand, der mit einer sehr speziellen Vorstellung kommt. Während es Online beispielsweise auch kleine Packungen zum Testen gibt, muss man in der Apotheke auch als Anfänger zumeist zu einem recht großen Produkt greifen, das zudem teuer ist.

Daher kann sich der Onlinekauf lohnen. In den meisten Shops finden sich detaillierte Informationen zu einzelnen Produkte und Zertifikate sowie weitere Qualitätsmerkmale sind schnell und einfach ersichtlich. Qualitativ hochwertige und zertifizierte Produkte gibt es beispielsweise auch in unserem Shop.

Zusammenfassung

CBD-Öl ist ein Präparat aus der Cannabispflanze, das wertvolles Cannabidiol mit einem Trägeröl verbindet. Zwar finden sich die Produkte mittlerweile auch in den meisten Apotheken, dort ist die Auswahl jedoch zumeist begrenzt und das Personal kann bei Fragen oft nicht weiterhelfen. Eine große Auswahl an hochwertigen CBD-Ölen sowie Experten, die mit Rat und Tat zur Seite stehen, finden sich hingegen auf vielen Onlineplattformen, unter anderem in unserem Shop.

Artikelbild: © valentin_b90 / Bigstock.com
Preis Apotheke: © annastasiia7 / Bigstock.com
CBD-Tropfen: © Aleksandr Kravtsov / Bigstock.com

Schreiben Sie einen Kommentar