CBD Parkinson

Gibt es schon positive Rückmeldung bei der Anwendung von

CBD Öl bei Parkinson?

Grundsätzlich sind die wichtigsten “Cannabinoid Rezeptoren” in unserem Körper das CB1 und das CB2. Es wird vermutet, dass Ihnen das CBD bei Parkinson helfen kann, wenn es an genau diese Rezeptoren gebunden ist. Damit könnte es dem Gehirn helfen, mehr Dopamin zu produzieren. Dopamin unterdrückt bekanntlicherweise die Symptome von Parkinson. Das ist die derzeitige wissenschaftliche Vermutung, wenn es um CBD Öl und Parkinson geht.

cbd-parkinson

Allgemeines über CBD

Der Cannabis wurde von etlichen Regierungen inzwischen untersucht und viele Länder haben CBD inzwischen legalisiert. Von Seiten der Forschung wurde inzwischen nachgewiesen, dass Hanf viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt für den menschlichen Organismus, da ist es in etlichen Ländern legal erhältlich. Das enthaltene THC ist sehr gering, was der Hauptvorteil von CBD ist. Denn THC hat eine psychoaktive Wirkung, die im Falle einer Therapie nicht erwünscht ist. Stattdessen enthält der Hanf viele Cannabinoide, die wiederum Ihre Körperfunktionen positiv unterstützen können. So haben Studien festgestellt, dass CBD bei Parkinson und bei vielen anderen Krankheiten hilfreich und unterstützend wirken kann.

cbd-bei-parkinson

Was genau ist die “Parkinson Krankheit”?

Parkinson kommt leider nicht selten vor und steht laut Studien nach Alzheimer an zweiter Stelle. In den USA gibt es beispielsweise jedes Jahr 60000 Fälle von Parkinson. Bei Parkinson erkrankt das zentrale Nervensystem chronisch. Symptome treten meist nach und nach auf und die Körperbewegungen sind davon betroffen. Weitere Symptome sind Zittern der Gliedmaßen, Steifheit, Ungleichgewicht der Gliedmaßen bis hin zu einem Verlust der Muskelkontrolle. Mit Fortschreiten der Krankheit verlieren die Patienten die Fähigkeit des Sprechens und oftmals auch des Laufens. Leider ist die Parkinson Krankheit nicht heilbar.

Weitere Symptome bei Parkinson

Wenn Sie oder Angehörige an Parkinson erkranken, ist das Symptomfeld leider meist sehr groß. Der “Tremor”, das ist ein Beben und Zittern in einem Glied, oftmals an Händen oder Fingern ist nur ein Beispiel für die vielfältigen Symptome. Im sprachlichen Bereich sprechen die Betroffenen sehr leise, oft schnell und undeutlich und meist zögerlich Beim Schreiben wird es schwierig, denn die Schrift erscheint oftmals kleiner als üblich.

Sie müssen damit rechnen, dass alle automatischen Bewegungen verloren gehen und auch unbewusste Bewegungen wie Lächeln oder die Bewegungen beim Laufen sind gestört. Dazu kommt, dass sich Ihre Bewegungen bei Parkinson verlangsamen können (Bradykinesie) und so werden dann einfache Aufgaben schwierig. Besonders die Muskelsteifheit macht vielen Betroffenen Probleme und Gleichgewichtsstörungen und Haltungsschäden sind die Folge.

cbd-vorteile-parkinson

Wie kann CBD helfen bei der Therapie von Parkinson?

Sie haben vielleicht schon davon gehört, dass die Idee besteht, dass CBD bei Parkinson eine hilfreiche Unterstützung bietet. Neueste Forschungen zeigen, dass etliche Symptome wie beispielsweise Psychosen, Bewegungseinschränkungen oder sogar Schlafstörungen bei Parkinson dadurch gelindert werden können. Das CBD Öl wird aus Cannabis hergestellt und dann zu Öl verarbeitet, wobei die Hauptbestandteile Cannabidiol und THC (Tetrahydrocannabinol) sind.

Das THC ist dabei in einer geringen (psychoaktiv) und das Cannabidiol in einer hohen Konzentration enthalten. IN Ihrem Körper ist ein Endocannabinoid-System, welches gegen Ihren äußeren Körperzustand dadurch kämpft, dass es das innere Gleichgewicht reguliert und so Ihren Appetit, Ihre Körpertemperatur und Ihre Stimmung reguliert. Und die im CBD Öl enthaltenen Stoffe können so dem Gehirn zu mehr Dopamin verhelfen, was wiederum Parkinson unterdrückt.
Studien zu CBD bei Parkinson

Bereits 2017 wurde eine Studie durchgeführt, die Betroffenen zeigt, dass das CBD bei Parkinson einen Rezeptor blockt, der “GPR6” heißt. Dieser Rezeptor verursacht, falls Sie oder Ihre Angehörigen Parkinson haben, die Bewegungseinschränkungen. Es gibt weitere Studien, die auch gute Ergebnisse zeigen, was eine verbesserte allgemeine Lebensqualität angeht für Patienten mit Parkinson.

Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie CBD bei Parkinson verwenden?

Innerhalb der Wellnessbranche oder auch allgemein der Gesundheitsbranche gewinnt das CBD Öl immer mehr Bedeutung. Wichtig ist, dass Sie das CBD bei Parkinson richtig dosieren. Beginnen Sie grundsätzlich mir einer kleinen Menge und erhöhen Sie nur langsam. Achten Sie hier auf die Anweisungen des behandelnden Arztes und je nach Symptomen können Sie minimal erhöhen. Auch CBD Kapseln können Sie kaufen und diese bei Parkinson einnehmen.

Die empfohlene Dosierung ist auch hier wichtig und Sie sollten sie mit Ihrem Arzt besprechen. Jeder Mensch ist anders und auch die Effekte, die mit CBD bei Parkinson erzielt werden, sind unterschiedlich. Beobachten Sie grundsätzlich immer genau, wie Ihr Körper auf CBD reagiert. Bei der Einnahme von CBD Öl wird es einige Zeit unter der Zunge behalten und dann erst geschluckt. Wenn Sie erhöhen, dann beobachten Sie genau, ob sich Ihre Symptome ändern und wie Ihr Organismus auf das CBD bei Parkinson regiert.

cbd-parkinson

Je früher die Diagnose, umso besser

Die Forscher haben festgestellt, dass eine frühzeitige Diagnosestellung bei Parkinson entscheidend ist, um eine Besserung zu erzielen und besser therapieren zu können. Es werden permanent neue Methoden entwickelt, die Parkinsonkrankheit zu behandeln. Auch die Gentherapie, die Stammzellentherapie und Transplantationen von fetalen Zellen sind Forschungsgebiete und Behandlungsmethoden bei Parkinson.

Die Wissenschaft macht bemerkenswerte Fortschritte und die Hoffnung bleibe weiterhin, dass die Ursachen für Parkinson erkannt werden. Sie können in der Umwelt oder in den Genen liegen. Ziel ist es, dass die Funktionalität im Gehirn und die Auswirkungen von Parkinson auf das Gehirn weiterhin erforscht werden. Forscher haben festgestellt, dass Sie allgemein Vorteile bei unterschiedlichen Krankheiten und Symptomen haben. Hierzu gehören chronische Schmerzen und Ängste. Aber auch bei der Parkinson Erkrankung kann das CBD Öl vorteilhaft eingesetzt werden. So kann ein besserer Schlaf, der für Sie gerade dann wichtig ist, wenn Sie oder ein Angehöriger von Ihnen an Parkinson leidet, durch CBD gefördert werden.

Hinweise, wenn Sie CBD bei Parkinson einsetzen

Wenn Sie das CBD bei Parkinson einsetzen möchten, haben Sie zum Ziel, das Schmerzempfinden im Alltag zu reduzieren. Nach einem anstrengenden Tag können Sie ebenfalls für Ihre Genesung das CBD bei Parkinson einnehmen.  Innerlich kann es helfen, Ihre Nerven zu entlasten und äußerlich kann es auch an gewissen Körperstelen schmerzlindernd wirken. Gerade wenn Sie oder Ihre Angehörigen unter dem Tremor (Zittern, Schütteln) besonders leiden, können ein paar Tropfen CBD bei Parkinson helfen, diese zu kontrollieren und somit die Lebensqualität steigern.

CBD-Öl mit Heilversprechen zu verkaufen ist in Deutschland nicht erlaubt. Es müssen noch mehr wissenschaftliche Studien erstellt werden, bis man dies öffentlich sagen kann/darf, daher sehen Sie diese Information nicht als Heilversprechen an und berücksichtigen Sie,dass die Wirkung/Hilfe eintreten kann, jedoch nicht gesetzlich versprochen werden darf & nicht garantiert ist.

Cannabisöl Nebenwirkungen Das sollten Sie wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.